Graustufen
Bilder deaktivieren
Sound bei Tastenanschlag
Schriftgröße
Rette deine Haut!
Hintergründe zu Sonne, Strahlung und Solarien
Rette deine Haut!
Hintergründe zu Sonne, Strahlung und Solarien

Referentenseminare fürs Hautkrebs-Screening

Pressemitteilung des Deutschen Ärzteverlags

Der Deutsche Ärzteverlag veröffentlicht ein neues Seminarangebot zur Ausbildung von Ärztinnen und Ärzten als Referenten im Hautkrebs-Screening (HKS). Neben den beiden Erfolgsformaten „Fortbildungsprogramm Hautkrebs-Screening" und „Hautkrebs-Screening Refresher" gibt es damit nun ein drittes Fortbildungsangebot im Bereich der Hautkrebsprävention aus dem Hause Deutscher Ärzteverlag. Alle drei Programme richten sich an hausärztlich tätige Allge-meinmediziner:innen, Internist:innen, Praktische Ärzt:innen und Dermatolog:innen und tragen zur Qualitätssicherung der gesetzlichen Früherkennungsuntersuchung auf Hautkrebs bei.

Mit dem neuen Blended Learning-Konzept erwerben bereits auf dem Gebiet des Hautkrebs-Screenings qualifizierte Ärzt:innen die Befähigung, ihre ärztlichen Kolleg:innen ebenfalls für die Durchführung und Abrechnung des Hautkrebs-Screenings fortzubilden. Standardisierte Früherkennungsuntersuchungen auf Hautkrebs für Versicherte der Gesetzlichen Krankenkassen sind seit 1. Juli 2008 extrabudgetär abrechnungsfähig, sofern die behandelnden Ärzt:innen eine entsprechende Qualifika-tion nachweisen können. Diese Qualifikation wird im Rahmen von Seminaren, die von Fortbildungs-einrichtungen durchgeführt werden, erworben und von der jeweils zuständigen Ärztekammer mit Fortbildungspunkten honoriert.

Zuletzt überstieg die Nachfrage zur Teilnahme an Hautkrebs-Screening-Seminaren das Fortbildungsangebot deutlich – unter anderem, weil es an Nachwuchs für qualifizierte Referent:innen fehlte. Das Institut für hausärztliche Fortbildung im Deutschen Hausärzteverband (IHF) e.V., der bundesweit größte hausärztliche Fortbildungsanbieter für Hautkrebs-Screening, bestätigte die große Nachfrage und die regelmäßig ausgebuchten Seminare. Im Februar dieses Jahres erschien die fünfte, vollständig überarbeitete Auflage des „Fortbildungsprogramms Hautkrebs-Screening", erstmals ergänzt um digitale Schulungsformate/Inhalte. Im April wurde das Programm vom Zentralinstitut für die Kassenärztliche Versorgung (ZI) auf Konformität überprüft und zertifiziert. Darauf basierend wurde nun das neue HKS-Referent:innen-Seminar konzipiert und entwickelt.

Das Seminar vermittelt den systematischen Aufbau der Fortbildung sowie dahinterliegende didaktischen Methoden und gibt den Teilnehmenden praktische Hilfestellung zur Umsetzung in der Praxis mit an die Hand. Neben den medizinischen Inhalten werden auch Inhalte zur Arzt-Patienten-Kommunikation, Patientenorientierung und Dokumentation vermittelt. Die Absolventinnen und Absolventen können im Anschluss direkt bei den HKS-Fortbildungsveranstaltungen des IHF, der Akademien der Ärztekammern und der Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) aktiv werden. Zusätzlich ist auch die Vergabe von CME-Punkten von der Landesärztekammer Nordrhein für die erfolgreiche Teilnahme am HKS-Referentenseminar beantragt.

Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Eckhard Breitbart von der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP) e.V. und in Zusammenarbeit mit der Akademie für medizinische Fortbildung der Ärztekammer und Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe stellt der Deutsche Ärzteverlag das Referenten-Fortbildungscurriculum zur Verfügung. Neben Professor Breitbart sind auch die Wissenschaftlichen Referentinnen der ADP, Dr. Inga-Marie Hübner, Yvonne die Buhr und Henriette Bunde, als Trainerinnen dabei. Start dieser neuen Seminarreihe ist Ende Juni. Die Buchung der HKS-Referentenseminare ist ab sofort unter der Internetadresse https://hautkrebs-screening.aerzteverlag.de/seminare/ möglich. Teilnehmer erhalten Zugang zum E-Learning-Kurs Hautkrebs-Screening, Zugang zum Webinar der Referentenschulung und das Begleitmaterial zum HKS-Fortbildungsprogramm.


 Über den Deutschen Ärzteverlag

Der Deutsche Ärzteverlag ist einer der führenden medizinischen Fachverlage im deutschsprachigen Raum. Der 1949 gegründete Verlag publiziert berufsständische Zeitschriften, Publikationen unterschiedlicher Fach-gesellschaften und weitere Zeitungen und Zeitschriften für den Healthcare-Markt. Gesellschafter des Verlags sind mit je 50 Prozent Anteil die beiden Spitzenorganisationen der deutschen Ärzteschaft: die Bundesärzte-kammer und die Kassenärztliche Bundesvereinigung. Flaggschiffe des Fachverlages sind das Deutsche Ärzteblatt und die zm – Zahnärztliche Mitteilungen. Neben seinem Zeitschriftenangebot ist der Deutsche Ärz-teverlag mit einem breiten Portfolio aus Online-Marken sowie aus Fort- und Weiterbildungsangeboten für Mediziner, Zahnmediziner und Tierärzte aufgestellt.


 Weitere Informationen zum Deutschen Ärzteverlag finden Sie unter aerzteverlag.de

Kontakt für Presseanfragen:
Deutscher Ärzteverlag
Unternehmenskommunikation
Kirsten Warweg-Schüler
Dieselstraße 2, 50859 Köln
Tel. (0) 2234 7011 – 417
warweg@aerzteverlag.de


Pressemitteilung als PDF-Download

Verantwortlich: Henriette Bunde
Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP) e.V. | Cremon 11 | 20457 Hamburg, Telefon 040/20913-134 | Fax 040/20913-161

E-Mail: bunde@unserehaut.de

Pressemeldungen

Urlaubssonne genießen – Hautkrebs vermeiden

08.07.2021 - Sommerzeit ist Urlaubzeit. Während sich die einen über geöffnete Ländergrenzen freuen, nutzen andere die Zeit für Ausflüge in die Umgebung. Doch, ob Auslandsreise oder heimatliche … weiterlesen

Susanne Klehn wirbt für mehr UV-Schutz bei Kindern

29.06.2021 - INFONETZ KREBS der Deutschen Krebshilfe berät kostenlosBundesweit erkranken jährlich über 276.000 Menschen neu an Hautkrebs. Diese Tumorart gehört zu den Krebsarten, die durch präventives … weiterlesen

5,9 Millionen Beschäftigte benötigen „Sonnenschutz“

25.05.2021 - Menschen, die auf dem Bau, im Garten- oder Landschaftsbereich arbeiten, gelten als klassische „Outdoorworker". Doch auch andere Berufsgruppen, wie beispielsweise Kita-Erzieher*innen, sind … weiterlesen

Sieben Irrtümer, die das Hautkrebsrisiko erhöhen

04.05.2021 - INFONETZ KREBS der Deutschen Krebshilfe berät kostenlosBundesweit erkranken jährlich über 276.000 Menschen neu an Hautkrebs. Diese Tumorart gehört zu den Krebsarten, die durch präventives … weiterlesen

Referentenseminare fürs Hautkrebs-Screening

04.05.2021 - Der Deutsche Ärzteverlag veröffentlicht ein neues Seminarangebot zur Ausbildung von Ärztinnen und Ärzten als Referenten im Hautkrebs-Screening (HKS). Neben den beiden Erfolgsformaten … weiterlesen

S3-Leitlinie Hautkrebsprävention aktualisiert

31.03.2021 - Berlin - Das Leitlinienprogramm Onkologie hat unter Federführung der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention e. V. (ADP) und der Arbeitsgemeinschaft für Berufs- und Umweltdermatologie e. V. … weiterlesen

Deutsche Krebshilfe und ADP warnen vor Solariennutzung

30.03.2021 - Seit mehr als einem Jahrzehnt gelten Solarien als ein Krebsrisikofaktor. Dennoch sind sie weit verbreitet: in Sonnenstudios, Wellness- und Fitnesseinrichtungen, Hotels oder sogar daheim. Wer Solarien … weiterlesen

Frühlingssonne genießen – Hautkrebs vermeiden

29.03.2021 - Warmes, sonniges Frühlingswetter: „Balsam für die Seele" nach entbehrungsreichen Winterwochen im Pandemie-Lockdown. Neben wohltuender Wärme und sichtbarem Licht gehören allerdings auch … weiterlesen

Archiv

2021: 8 Einträge
2020: 6 Einträge
2019: 5 Einträge
2018: 4 Einträge
2017: 5 Einträge
2016: 5 Einträge
2015: 6 Einträge
2014: 7 Einträge
2013: 3 Einträge
2012: 9 Einträge
2011: 2 Einträge
2010: 8 Einträge
2009: 7 Einträge
2008: 11 Einträge
2007: 4 Einträge