Graustufen
Bilder deaktivieren
Sound bei Tastenanschlag
Schriftgröße
Rette deine Haut!
Hintergründe zu Sonne, Strahlung und Solarien
Rette deine Haut!
Hintergründe zu Sonne, Strahlung und Solarien

Willkommen bei der ADP e.V.

Auf diesen Seiten bieten wir Ihnen Informationen, News sowie wertvolle Tipps zum Thema Haut, Sonne, Solarium und Früherkennung.

Die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP) e.V. befasst sich besonders mit der primären Prävention und der Früherkennung von Hautkrebs. Zusammen mit der Deutschen Krebshilfe führen wir seit 1989 Aktionen durch, um über die Entstehung, Früherkennung sowie Prävention von Hautkrebs zu informieren. Damit soll erreicht werden, dass Gefahren der UV-Strahlung richtig eingeschätzt und die wichtigsten Regeln für den Umgang mit der Sonne selbstverständlich werden. Die Inhalte richten sich sowohl an medizinische Laien als auch an Ärzte und Wissenschaftler.

Neben der Prävention von Hautkrebs befasst sich die ADP aktiv mit chronisch entzündlichen Dermatosen wie Schuppenflechte und Neurodermitis. Auch hierzu finden Sie weitere Informationen auf diesen Seiten.

Patient*innen-Befragung zum Hautkrebs-Screening

Seit 12 Jahren ist das Hautkrebs-Screening Teil des gesetzlichen Krebsfrüherkennungsuntersuchungs-Programms. Oft hören wir, dass dank dieser Untersuchung eine Hautkrebserkrankung bereits im frühen Stadium diagnostiziert werden konnte, gleichzeitig erreichen uns Berichte von verunsicherten oder unzufriedenen Screening-Teilnehmer*innen.

Aus diesem Grund möchten wir die Erfahrungen mit dem Hautkrebs-Screening aus Patient*innensicht systematisch erfassen - Dazu benötigen wir Ihre Hilfe!

Wenn Sie bereits an einem Hautkrebs-Screening teilgenommen haben und bei Ihnen ein Hautkrebs diagnostiziert wurde, laden wir Sie herzlich ein, an dieser etwa fünfminütigen Befragung teilzunehmen. Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und anonym ausgewertet. Für Ihre Teilnahme bedanken wir uns herzlich.

Hier geht es zur Umfrage!

Für einen relaxten Sommer - UV-Index beachten

UV-Strahlung kann man nicht sehen oder spüren. Ein Blick auf den UV-Index (UVI) hilft dabei, sie richtig einzuschätzen. Der UVI gibt auf einer Skala von 1 bis 11+ an, wie hoch die Gefahr für einen Sonnenbrand ist. Er wurde von der WHO definiert und ist weltweit einheitlich.

Der heutige UV-Index (Spitzenwert) in Hamburg und Umgebung beträgt: 3 bis 5
(mittel).

  • In der Mittagszeit Schatten aufsuchen
  • Sonnengerechte Kleidung tragen, die Schulter, Nacken, Dekolleté, Oberschenkel und Fußrücken bedeckt sowie Sonnenbrille und Kopfbedeckung
  • Freie Körperstellen gut mit Sonnencreme eincremen

Grafik: Bundesamt für Strahlenschutz (BfS)

Mehr Informationen und aktuelle sowie prognostizierte Werte gibt es auf:
Bundesamt für Strahlenschutz (BfS)
Deutscher Wetterdienst (DWD)

Neueste Pressemeldung

Solariengeräte trotz Lockerungen weiterhin nicht nutzen!

14.05.2020 - Nach dem Corona-bedingten Shutdown der letzten Wochen öffnen nun wieder Sonnenstudios, … weiterlesen

Neuester Blogeintrag

Negative Auswirkungen von UV-Strahlung auf die Immunabwehr in Zeiten der Corona-Pandemie

26.05.2020 - UV-Strahlung ist der größte Risikofaktor für die Entstehung von Hautkrebserkrankungen – Dies … weiterlesen

Newsletter

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich mit der Verarbeitung meiner Daten einverstanden

HONcode - geprüfte Qualität

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheits-informationen.

Mehr Informationen finden Sie hier.