Rette deine Haut!
Hintergründe zu Sonne, Strahlung und Solarien

Hintergrundinformation: Das Hautkrebs-Screening in Zahlen

20.04.2010

Das Hautkrebs-Screening in Zahlen


Neuerkrankungszahlen

Hautkrebs ist die weltweit am häufigsten auftretende Krebserkrankung. Etwa jeder Achte (jeder siebte Mann und jede neunte Frau) erkrankt hierzulande bis zum Alter von 75 Jahren an Hautkrebs. Die Tendenz ist steigend – in der Bundesrepublik und auch weltweit.


Nach aktuellen Hochrechnungen des Krebsregisters Schleswig-Holstein und der Gesellschaft der epidemiologischen Krebsregister in Deutschland e.V. (GEKID) auf Basis der dokumentierten Hautkrebs-Inzidenz im Jahr 2007 erkranken in Deutschland jährlich etwa 195.000 Menschen neu an Hautkrebs. Für die Hochrechnung wurden die altersspezifischen Inzidenzen aus Schleswig-Holstein für die einzelnen Hautkrebsformen auf die bundesdeutsche Bevölkerung für Männer und Frauen hochgerechnet.

Insgesamt erkranken rund 24.000 Menschen an einem bösartigen ‚schwarzen Hautkrebs‘, dem Malignen Melanom (‚in situ‘ und invasive Formen zusammengerechnet). Hinzu kommen die weitaus häufigeren Neuerkrankungen an ‚weißem Hautkrebs‘, mit knapp 117.000 Neuerkrankungen an Basalzellkarzinomen und rund 54.000 an Spinozellulären Karzinomen.

Häufig werden in der Gesundheitsberichterstattung nur invasiv wachsende bösartige Neubil-dungen gezählt. Hierbei handelt es sich um Tumoren, die die Basalmembran der Haut bereits durchbrochen haben und somit Tochtergeschwülste ausbilden können. Oberflächlich wachsende Tumoren, die nur auf die Epidermis, also die oberste Hautschicht, begrenzt sind und die Basalmembran noch nicht durchbrochen haben, werden als ‚in situ‘-Karzinome bezeichnet. Diese können aber in eine tiefere Hautschicht weiterwachsen und invasiv werden. Daher sind auch sie behandlungsbedürftig.

Hautkrebs gesamt 195.099 96.774 98.325
ArtGesamtMännerFrauen
Malignes Melanom, invasiv 15.553 7.329 8.225
Malignes Melanom, in situ 8.657 3.553 5.103
Mallignes Melanom, gesamt 24.210 10.882 13.328
Basalzellkarzinom 116.875 58.241 58.634
Spinozelluläres Karzinom, invasiv 30.162 16.714 13.448
Spinozelluläres Karzinom, in situ 23.851 10.937 12.914
Spinozelluläres Karzinom, gesamt 54.013 27.651 26.362

Abrechnungshäufigkeiten des Hautkrebs-Screenings in den Quartalen 3 und 4/2008.
Quelle: Angaben der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Stand: November 2009 

Teilnahmezahlen am Hautkrebs-Screening

Als Reaktion auf die steigenden Hautkrebs-Erkrankungszahlen hat Deutschland 2008 als erstes Land weltweit eine flächendeckend organisierte, standardisierte Hautkrebs-Früherkennung eingeführt. Alle gesetzlich Versicherten ab dem Alter von 35 Jahren (rund 44 Millionen Bürgerinnen und Bürger) haben alle zwei Jahre Anspruch auf diese qualitätsgesicherte kostenlose Hautkrebsuntersuchung. Die Untersuchung ist wohnortnah möglich, da sich rund 38.000 Ärzte dafür qualifiziert haben. Hierbei bilden die Hausärzte die größte Gruppe, hinzu kommen rund 3.000 Dermatologen.

BundeslandFortgebildete Ärzte
Baden-Würrtemberg 5.526
Bayern 6.882
Berlin 1.419
Brandenburg 900
Bremen 346
Hamburg 772
Hessen 2.878
Mecklenburg-Vorpommern keine Angaben
Niedersachsen 3.656
Nordrhein 4.125
Rheinland-Pfalz 1.742
Saarland 499
Sachsen 1.869
Sachsen-Anhalt 1.015
Schleswig-Holstein 1.611
Thüringen 750
Westfalen-Lippe 3.699
gesamt 37.689

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 





Anz
ahl der Ärzte, die sich für das Hautkrebs-Screening qualifiziert haben.
Quelle: Angaben der Kassenärztlichen Vereinigungen; Stand: November 2009

 

In den Quartalen 3/2008 und 4/2008 haben rund 3,3 Millionen Versicherte an der Früherkennungsuntersuchung teilgenommen. Das sind nach Hochrechnungen bis heute (Ende des 2. Quartals im April 2010) rund 11 Millionen Versicherte. Hochgerechnet auf zwei Jahre (Anspruchsberechtigung alle zwei Jahre) kann man davon ausgehen, dass ein Drittel der Anspruchsberechtigten das Screening nutzen – das sind rund 13 Millionen Versicherte, also ca. 30 Prozent.

 Quartal 3/2008Quartal 4/2008
Allgemeinmediziner 665.678 1.005.766
Hautärzte 741.373 756.869
Einrichtungen nach §311 SGB V
(Med. Versorgungszentren)
46.110 50.687
weitere 2.385 2.860
gesamt 1.445.910 1.816.182

Abrechnungshäufigkeiten des Hautkrebs-Screenings in den Quartalen 3 und 4/2008.
Quelle: Angaben der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Stand: November 2009 

Pressemeldungen 2018

Archiv

Letzte Aktualisierung: 21.06.2018